waldweg

Im Allgemeinen geht es in der Hypnose darum, den kritischen Faktor des Bewusstseins zu umgehen, um dadurch ins Unterbewusstsein zu gelangen. Dadurch soll es ermöglicht werden, gemeinsam mit Ihnen direkt an der Ursache zu arbeiten bzw. Sie durch gezielte Anweisungen zur Ursache zu führen und bei der Lösung zu unterstützen. D.h. Ziel ist, dass Sie das Thema letztlich mit meiner Hilfe selbst lösen, da das dafür Nötige bereits in Ihnen steckt. Hierbei spielt es keine Rolle, wie alt jemand ist.

Kinder können oftmals besonders gut mit Hypnose etwas anfangen, da sie natürliche Neugier und Verlangen nach neuen Ideen und Erfahrungen haben. Der kritische Faktor ist noch nicht so stark wie bei Erwachsenen. Zudem haben sie meist weniger Vorurteile oder Ängste als Erwachsene, was das Thema Hypnose anbelangt, da ihnen der Zustand der Trance sehr gut bekannt ist, z.B. wenn sie in ihr Spiel vertieft sind. Es kommen in der Regel ähnliche Methoden wie bei Erwachsenen zum Einsatz, jedoch in alters- und kindgerechter Anpassung.

Die Wirkung der Hypnose bei Ihrem Kind können Sie positiv beeinflussen, indem Sie Ihr Kind vor und nach der Behandlung unterstützen. Hierbei erhalten Sie von mir Begleitung, Anregungen und Hilfestellungen.

Manchmal verschwinden Symptome beim Kind trotz Hypnose nicht ganz. In solchen Fällen kann es sein, dass die kindlichen Symptome eine bestimmte Funktion innerhalb der Familie haben. Ein systemischer Blick und beispielsweise die hypnotherapeutische Arbeit mit Ihnen als Mutter und/oder Vater haben sich erfahrungsgemäß bewährt. Gerne schaue ich mit Ihnen gemeinsam näher hin.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.